Inhalt

Ausweitung der Not-Betreuung

Corona Update 21.03.20

Sehr geehrte Eltern,

seit Mittwoch, dem 18. März, wird an unserer Schule eine Not-Betreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 angeboten. Ein Anspruch auf diese Not-Betreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sogennanter kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Not-Betreuung haben dann alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin. Sie müssen allerdings in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sein, dort unabkömmlich sein und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Darüber hinaus wird auch der zeitliche Umfang der Not-Betreuung ausgeweitet. Eine Not-Betreuung ist nun auch samstags und sonntags sowie in den Osterferien in der Zeit von 8.00 bis 12.30 Uhr möglich. Montags, mittwochs und donnerstags wird die Betreuung außerhalb der Osterferien auch bis 15.30 Uhr angeboten. In der Zeit von Karfreitag bis Ostersonntag besteht kein Betreuungsangebot.

Bitte melden Sie den Bedarf über das Sekretariat während der aktuell gültigen Öffnungszeiten (montags bis freitags, 7.30 bis 13 Uhr) möglichst telefonisch (05221 189-190) oder persönlich an.

Wer eine Not-Betreuung für sein Kind in Anspruch nehmen möchte, muss nachweisen, dass der ausgeübte Beruf im Bereich einer kritischen Infrastruktur liegt. Dazu zählen insbesondere:

  • die Gesundheitsversorgung, die Pflege sowie die Behindertenhilfe
  • die Kinder- und Jugendhilfe
  • die öffentliche Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
  • die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
  • die Lebensmittelversorgung
  • die Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung

Link zum entsprechenden Formular:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Mit freundlichen Grüßen
Frank Braksiek

   

Aufgaben können abgeholt werden

Die Lehrerinnen und Lehrer haben Aufgabenpakete für jeden Schüler und jede Schülerin erstellt. Diese Aufgaben können bis Mittwoch (18.03.20) aus den Klassenräumen abgeholt werden.

Klassenlehrer vereinbaren Abholtermin
Damit keine großen Schüler*innen-Gruppen gleichzeitig in den Räumen und im Gebäude sind, nehmen die Klassenleitungsteams Kontakt zu den Schüler*innen bzw. zu deren Eltern auf und vereinbaren Zeitfenster zur Abholung. Es ist auch möglich, dass ein Schüler/eine Schülerin für andere die Materialen mit abholt. Der Code für das Schließfach sollte dann allerdings bekannt sein. Bitte halten Sie die abgesprochenen Zeitfenster ein.

10. Jg und Oberstufe Download der Aufgaben 
Für die Schüler*innen des 10. Jahrgangs und der Oberstufe stehen auch online Aufgaben über Hidrive zur Verfügung. Wie man an diese Aufgaben gelangt, ist in diesem Informationsschreiben  veröffentlicht: Anleitung zum Download über Hidrive

Hinweis: Bitte täglich kontrollieren, ob neue Aufgaben in Hidrive sind!

Infos zu Aufgaben für Schüler*innen

Die Lehrerinnen und Lehrer erstellen zurzeit Aufgaben, die von den Schülerinnen und Schülern in der nächsten Zeit zu Hause bearbeitet werden sollen. Für jeden Schüler und jede Schülerin werden Aufgabenpakete erstellt, die voraussichtlich am Mittwoch in der Schule abgeholt werden können. Dann können auch die Mappen und die Schulbücher, die noch in den Fächern liegen, mitgenommen werden. Über das genaue Vorgehen und die genauen Abholzeiten werden Sie aber noch informiert. Es soll unbedingt vermieden werden, dass sich große Schülergruppen zeitgleich in der Schule aufhalten. Es kann auch sein, dass sich die Situation ändert und wir ein anderes Verfahren wählen müssen.

Für die Oberstufe werden Aufgaben online über Hidrive bereitgestellt. Wie dieses Verfahren funktioniert, erfahren die Schülerinnen und Schüler in einem entsprechenden Informationsschreiben, das hier auf der Homepage noch veröffentlicht wird.

Der Jahrgang 10 erhält Aufgaben über Hidrive und in Papierform.

Folgende Aufgabe, mit der sofort begonnen werden kann, gilt für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-9:

Alle Schülerinnen und Schüler lesen ein Buch und fassen den Inhalt schriftlich auf 1-2 Seiten in gut lesbarer Schrift zusammen.

Weitere Informationen folgen am Dienstag.

 

Update Corona 16.03.20

Sehr geehrte Eltern,

ab Mittwoch, 18. März, wird an unserer Schule aufgrund verschiedener Erlasse des Landes Nordrhein-Westfalen nur noch eine Not-Betreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 angeboten. Dieses Angebot darf nur von Eltern genutzt werden, die als „unentbehrliche Schlüsselpersonen“ gelten, wenn eine private Betreuung oder die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten oder Arbeitsgestaltung (zum Beispiel Homeoffice) nicht möglich ist.

Wer eine Notbetreuung für sein Kind in Anspruch nehmen möchte, muss nachweisen, dass der ausgeübte Beruf zu einer Schlüsselposition gehört. Als Schlüsselpersonen gelten Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeiten der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dienen.

Dazu zählen insbesondere:

  • Energie (Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik), insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
  • Wasser, Entsorgung (Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung, insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
  • Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)
  • Informationstechnik und Telekommunikation (insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
  • Gesundheit (insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore)
  • Finanz- und Wirtschaftswesen (insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers / Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes))
  • Transport und Verkehr (insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr / Personal der Deutschen Bahn und Nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes / Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs)
  • Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation)
  • Staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune) Kernaufgaben der öffentlichen

Bei zusammenlebenden Eltern müssen beide einen Nachweis des Arbeitgebers erbringen, bei Alleinerziehenden die Einzelperson. Die Nachweise müssen bis Mittwoch (18.März 2020) im Sekretariat unserer Schule vorliegen. Einen Nachweis-Vordruck für den Arbeitgeber können Sie unter folgender Adresse herunterladen und ausdrucken:

Bescheinigung des Arbeitsgebers

Diese Maßnahme stellt viele von Ihnen vor große Probleme. Sie wird aber vor dem Hintergrund drastisch steigender Infektionszahlen in den vergangenen Tagen als unbedingt erforderlich angesehen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verzögern und Infektionsketten zu unterbrechen. Nur so kann einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus effektiv entgegengewirkt werden. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat am Freitag zudem darauf hingewiesen, dass eine Betreuung der Kinder durch die Großeltern nicht erfolgen solle, da ältere Menschen zur Risikogruppe für das neuartige Corona-Virus gehören.

Eltern, die nicht zu den o.g. Berufsgruppen gehören, müssen ihre Kinder zu Hause betreuen. Sie müssen zusammen mit ihrem Arbeitgeber erörtern, welche Möglichkeiten (bezahlter Urlaub, unbezahlter Urlaub, Arbeit von zu Hause,…) es gibt, damit die Betreuung der Kinder geleistet werden kann.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Schulsekretariat (HF 189-190) oder die Schulverwaltung (HF 189 344).

Mit freundlichen Grüßen
Frank Braksiek 

Schulschließung wegen Corona

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

um eine zu schnelle Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, hat die Landesregierung beschlossen, alle Schulen in NRW ab dem 16.03. bis zu den Osterferien zu schließen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Damit Sie als Eltern die Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Schüler*innen, die an diesen Tagen zur Gesamtschule kommen, treffen sich zuerst in der Bibliothek.

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb werden die Kinder dieser Eltern, sofern sie die 5. oder 6. Klasse besuchen, auch bis zum Ende der Schulschließung in der Schule betreut.

Während der Zeit der Schulschließung haben die Schüler*innen keine Ferien. Wir Lehrerinnen und Lehrer werden dafür sorgen, dass die Schüler*innen mit Aufgaben versorgt werden. Auf welchem Weg das erfolgt, wird hier auf unserer Homepage mitgeteilt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich täglich informieren.

Das Zentralabitur steht an. Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen. Das Abitur findet statt.

Hier noch eine Information für die Schüler*innen des 10. Jahrgangs:   

Die Deutscharbeit in Jg. 10 wird am Montag nicht geschrieben.

Ich wünsche Ihnen und euch Gesundheit und trotz der aufregenden Zeit auch Entspannung und Ruhe. Das Leben verändert sich, damit es bald schon wieder wie gewohnt weitergehen kann. Wenn wir alle Rücksicht aufeinander nehmen, überstehen wir auch diese Zeit.

Frank Braksiek

(Schulleiter) 

 

nach oben zurück