Inhalt

Lesen bis zur Spitze

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen


Grunzende Schweine, die drei ?, Zelten mit Meerschweinchen und ein Dschinn sorgten für Spaß und Spannung beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen. Alle Klassen wurden von beiden SiegerInnen ihrer Klasse vertreten, sodass die Jury aus insgesamt acht VorleserInnen die Schulsiegerin ermitteln musste.

Und das war gar nicht so einfach – alle TeilnehmerInnen hatten sich gut vorbereitet, sodass der Jury – bestehend aus den SV-VertreterInnen und den Lehrerinnen Petra Bettin, Jamila Bucher und Cornelia Witte ein spannender Wettkampf und echter Lesegenuss geboten wurden.

Die Vertreterinnen und Vertreter des GeF-Newsletters hatten eine kleine Pressekonferenz vorbereitet, bei der die Leseexperten Rede und Antwort standen und souverän über ihre Leseerfahrungen berichteten.

Auf die Nachfrage, ob die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch in ihrer Freizeit lesen, fielen unterschiedliche Antworten. Einige lesen in der Woche ein Buch, andere SchülerInnen nur in der Schule.

Einen unbekannten Text aus der Zeitschrift Geolino über Schimpfworte mussten die Sechstklässler auch noch bewältigen, bevor Schulleiter Frank Braksiek die Urkunden übergeben und gratulieren konnte. Joy Ann Yard und Diyan Sabri konnten sich als Sieger über einen Gutschein freuen, alle erhielten eine Urkunde der Stiftung Lesen. Joy Ann vertritt nun die Schule beim Herforder Stadtentscheid.

Am Ende der Veranstaltung sagte ein Schüler: „ Wir sind stolz, egal ob man verliert oder gewinnt.“

28.11.2023 
nach oben zurück