Inhalt
Datum: 24.05.2019

Jugendlicher Widerstand im Nationalsozialismus

Der Autor des Jugendromans „Die Edelweißpiraten“ Dirk Reinhardt las bereits zum sechsten Mal in der Gesamtschule Friedenstal aus seinem Buch vor und zeigte so den Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs, wie gewöhnliche Jugendliche in ihrem Alter sich in der Zeit des Nationalsozialismus gegen das Regime stellten und damit viel bewirkten. Reinhardt war 2016 für den Jugendliteraturpreis nominiert.
Die Lesung von Dirk Reinhardt versetzte die Schülerinnen und Schüler in die Zeit des Nationalsozialismus. Sie erfuhren, wie die Nationalsozialisten kompromisslos gegen jeden vorgingen, der nicht ihrer Ideologie folgte. Die Edelweißpiraten wurden, nachdem sie Flugblätter verteilt hatten, auf brutale Art und Weise durch die Gestapo in Gefängnissen festgehalten und gefoltert. Einige von ihnen wurden später öffentlich hingerichtet. Originalfotos von Edelweißpiraten in ihrer typischen rebellischen Kleidung oder von einer 2x3m großen Gefängniszelle, in der zwischen 20 und 30 Personen untergebracht wurden, machten die Lesung erschreckend bildhaft.
Am Ende der Lesung hatten die Schülerinnen und Schüler viele Fragen, für die sich Dirk Reinhard reichlich Zeit nahm. Neben Fragen zu seiner Persönlichkeit und seinem Werdegang, nahm die Schülerinnen und Schüler vor allem das Schicksal der Jugendlichen sehr mit.
Gerade heute, so kurz vor den Europawahlen, ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler, dass es nicht immer ein friedliches Europa gegeben hat und nicht jeder Mensch frei sein konnte. Die Demokratie muss stets verteidigt und geschützt werden.

nach oben zurück